Bürgerbusflyer.jpg

Angebot von Fahrten mit dem Bürgerbus

Seit dem 15. Mai 2010 bietet die Gemeinde Groß-Zimmern als Ersatz für das Anruf-Sammel-Taxi Fahrten mit dem Bürgerbus an. Die Fahrten werden immer montags bis freitags in der Zeit von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr durchgeführt.
Die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde können an diesen Tagen z. B. Einkaufsfahrten, Arztbesuche, Bankgeschäfte oder sonstige Erledigungen tätigen. Auch Vereine und Verbände können je nach Auslastung Fahrten bestellen. Sie werden zum gewünschten Ziel innerhalb von Groß-Zimmern sowie zum Kaufland Dieburg befördert und auch nach Rücksprache wieder abgeholt. Der Fahrpreis beträgt 2,-Euro. Mobilitätseingeschränkte
Personen mit Ausweis werden kostenlos gefahren. Ferner besteht die Möglichkeit, jeden Tag ins Krankenhaus nach Groß-Umstadt zu fahren. Diese Fahrten finden nachmittags ab 13.30 Uhr statt und kosten 2,50 Euro die einfache Fahrt.
Der Bürgerbus kann von Montag - Freitag von 8.00 - 12.00 Uhr direkt über die Gemeinde Groß-Zimmern, Telefon 0 60 71 / 97 02 25, angefordert werden.
Ihre gewünschte Fahrt melden Sie bitte mindestens am Vortag an. Unsere Mitarbeiterin Bettina Göbel berät Sie gerne und nimmt Ihre Fahrtwünsche entgegen.

Bürger fahren für Bürger
Informationen zum Bürgerbus in Groß-Zimmern

            
Hintergrund

Die Gemeinde Groß-Zimmern nimmt gemeinsam mit Mühltal und Ober-Ramstadt an einem Projekt unter der Bezeichnung „WLAB“ teil. Mit diesem Projekt können Möglichkeiten erkundet werden, wie alle Einwohnerinnen und Einwohner auch ohne eigenen PKW alle Orte innerhalb ihrer Kommune erreichen können.

Unter dem Begriff „midkom“ (steht für „Mobilität in der Kommune“) werden alle innerörtlichen Mobilitätsangebote zusammengefasst, die eine Kommune probeweise einführen möchte. In Groß-Zimmern hat man sich dafür entschieden, neben der Optimierung und Erweiterung des bereits bestehenden Anrufsammeltaxis auch einen so genannten Bürgerbus einzusetzen. Dieser Bus ist seit März 2008 in Betrieb.
 
Was ist ein Bürgerbus (auch „midkom-Bus“ genannt)?

Das herausragende Merkmal eines Bürgerbusses sind die ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer. „Bürger fahren für Bürger“ lautet hier das Motto.

Wer kann den Bürgerbus fahren?

Der eingesetzte Kleinbus hat nicht mehr als acht Sitzplätze für Fahrgäste, so dass ein PKW-Führerschein ausreicht. Die ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer müssen lediglich eine medizinische Untersuchung durchführen lassen (die Kosten hierfür übernimmt die Gemeinde), um einen Personenbeförderungsschein zu erhalten. Alle Formalitäten übernimmt hier die Gemeinde.

Wo und wann fährt der Bürgerbus?
Der Bürgerbus befördert ausschließlich Personen innerhalb festgelegter Zeiten und prinzipiell nur innerhalb der Gemeinde Groß-Zimmern. Zusätzlich fährt er zum Krankenhaus nach Groß-Umstadt. Nach entsprechender Anmeldung kann vom Bürgerbus jede Adresse innerhalb Groß- und Klein-Zimmerns Zimmerns angefahren werden. Einwohnerinnen und Einwohner können so auch bis vor ihre Haustür gebracht werden.

Zu welchen Zeiten der Bürgerbus von wo nach wo genau fährt, hängt von den Einwohnerinnen und Einwohnern Groß-Zimmerns ab: Je mehr ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer gewonnen werden können, desto größer kann das Angebot des Bürgerbusses sein. Zum anderen ist es wichtig, den Verkehrsangeboten der DADINA keine Konkurrenz zu machen. Deshalb gilt es Parallel-Angebote durch den Bürgerbus zu vermeiden. Ein sinnvoller Einsatz des Bürgerbusses liegt deshalb darin, Orte anzufahren, die sonst gar nicht oder nur schwer zu erreichen sind und möglichst zu Zeiten unterwegs zu sein, zu denen kein ausreichendes Verkehrsangebot vorhanden ist.

Beispiele für Bürgerbusfahrten
-    Einsatz als „Besucher- und Patientenbus“, um eine bessere Anbindung an das Krankenhaus in Groß-Umstadt zu erreichen.
-    Einsatz als „Kindergartenbus“, um Kinder beispielsweise vom Waldkindergarten in den Kindergarten Nordring zu bringen
 

bürgerbuskinder.jpg
aktualisiert am: 07.09.2018 von: Webmaster
Schriftgröße ändern:

kleiner | normal | größer

Suchfunktion:

» Sitemap

Die kommenden Veranstaltungen:

18.11.2018

Kaffee und Kuchen

21.11.2018

VdK-Sprechstunde vor Ort, mit der Vorsitzenden Ute Decker

23.11.2018

VdK „Lustige Kegler" - Gekegelt wird mit und ohne Handicap/Behinderung

01.12.2018

Bilder des Jahres 2018

01.12.2018

Verkauf von sozial ökologisch angebauten Weihnachtsbäumen aus dem Odenwald

01.12.2018

VdK-Jahresabschlussfeier im Advent

» zum Veranstaltungskalender



Letzte Feuerwehreinsätze

12.11.2018 - 16:07 Uhr
Brennt Aufsitzmäher in Garage

12.11.2018 - 12:34 Uhr
Tragehilfe Rettungsdienst

12.11.2018 - 04:51 Uhr
Tragehilfe