Die Ochsenackerwiese



 

CIMG3020.JPG

Auf dem Wall - Blick von Osten

Die dreieckige Ochsenackerwiese Flur 10 Flst. 2 befindet sich im Mündungsdreieck des Ochsengraben/Fellborngrabens und des Säugrabens. (.s Karte)

20120118162307517.jpg

Die 21.956m² große Wiese wurde 2009 vom ZAS gekauft, als Ausgleichsfläche zur Erzielung von Biotopwertpunkten, um das defizitäre Ökopunkte-Konto der Gemeinde aufzufüllen.
In Absprache mit der Unteren Naturschutzbehörde wurde die Wiese in der Bewirtschaftung extensiviert.

CIMG3023.JPG

Zufluss vom Säugraben

Im zweiten Schritt wurde die Spitze der Wiese teilweise mit Hang- und Grabenwasser temporär vernässt. Dazu wurde, wie auf der Karte und den Fotos zu sehen, ein Wall angelegt, der das Wasser aufhalten kann, aber auch überschüssiges Wasser wieder in den Graben abschlägt. Der Wall wurde so flach auslaufend modelliert, dass er mit gemäht werden kann.
Für die Wallaufschüttung wurde der Bescheid der naturschutzrechtlichen Eingriffsgenehmigung am 23.6.2010 von der UNB erteilt.


In den nächsten Jahren wird sich zeigen wie sich die Fläche ökologisch aufwertend entwickeln wird.

CIMG3031.JPG

Blick von Südosten - auf dem Wall - mit Hang- und Grabenwasser gefülltes Becken

aktualisiert am: 27.02.2013 von: Regina Merz
Schriftgröße ändern:

kleiner | normal | größer

Suchfunktion:

» Sitemap

Die kommenden Veranstaltungen:

24.11.2017

Angehörigengesprächskreis

25.11.2017

Requiem

26.11.2017

Adventsmarkt

02.12.2017

VdK-Jahresabschlussfeier

02.12.2017

Lebendiger Adventskalender im St.-Josephshaus

02.12.2017

Bilder des Jahres 2017

02.12.2017

Jahresabschluss

» zum Veranstaltungskalender



Letzte Feuerwehreinsätze

20.11.2017 - 13:20 Uhr
Brennt Nadelbaum an Wohnhaus

09.11.2017 - 22:54 Uhr
Brandmeldeanlage

08.11.2017 - 06:25 Uhr
Brandmeldeanlage