Geflüchtete

Integration und Inklusion Förderprogramm des Landes Hessen, "Vernetzung@Groß-Zimmern - Vielfalt in Groß-Zimmern leben"

Sandra Bruckmann treibt das Integrationskonzept und eine Integrationsstrategie der Gemeindeverwaltung Groß-Zimmern voran

Integration ist ein Prozess, der das konfliktfreie Zusammenleben für alle Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft und Kultur, zum Ziel hat. Inklusion beschreibt den Einschluss bzw. die Einbeziehung von Menschen in die Gesellschaft.



Erfolgreich hatte sich die Gemeinde Groß-Zimmern für die Teilnahme an dem „Wir- Förder-programm“ des Landes Hessen, „Vernetzung@Groß-Zimmern - Vielfalt in Groß-Zimmern leben“, beworben, welches im April 2020 mit einer Fördersumme von 20.000 EUR bezuschusst wurde. Ziel der Förderung ist die Verabschiedung eines Integrationskonzeptes im Gemeindeparlament.

Sandra Bruckmann stellte das Integrationsprojekt in der Sitzung des Sozial-, Sport- und Kulturausschusses vor. „Im Verlauf des letzten Jahres haben meine Kollegin Frau Taymuree und ich mit den ehrenamtlichen Helfer/innen des Arbeitskreis Flüchtlinge festgestellt, dass es gut wäre, für die Gemeinde ein Integrationskonzept zu entwickeln, um die soziale Teilhabe von Geflüchteten, Migranten und Menschen mit Behinderungen in unsere Gemeinde ins Gedächtnis zu rufen und zu unterstützen.“ berichtete Sandra Bruckmann.

Bis September 2021 soll unter Einbeziehung der Bürger der Gemeinde Groß-Zimmern und unter professioneller Anleitung, ein Integrationskonzept und eine Integrationsstrategie entwickelt werden. Begleitet würde dieses Projekt dann von einer Honorarkraft, eine Stellenausschreibung hierzu ist bereits in Vorbereitung. Unterstützend könnte das Konzept im Rahmen von Bürgertischen erarbeitet werden. Auch die Gründung einer Steuerungsgruppe die eng mit dem Projektleiter zusammenarbeiten würde, wäre möglich. Die dann erarbeitete Integrationsstrategie dient als Anschubfinanzierung um es anschließend in ehrenamtlicher Arbeit weiterführen zu können.

Migrationsberatung für Erwachsene Zuwanderer ab 26. November im JUZ

Die bisher von Meral Kaczmaz-Özdemir im Rathaus durchgeführte Beratung für Erwachsene Zuwanderer findet ab dem 26. November jeden Montag von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Kinder- Jugend und Nachbarschaftszentrum, Festplatz 1 statt. Per E-Mail ist die Migrationsberaterin des DRK-Kreisverbandes Darmstadt-Stadt unter meral.kacmaz@drk-darmstadt.de erreichbar.

Unterstützung und Austauschmöglichkeiten

Damit sich die Geflüchteten, die die Gemeinde Groß-Zimmern aufgenommen hat, hier gut einleben können und Unterstützung finden, gibt es neben dem Arbeitskreis Flüchtlinge und dem Sportcoach beispielsweise noch folgende Angebote:

• Kleiderkiste: Secondhandkleidung für alle Bedürftigen (nicht nur für Flüchtlinge)
• Begegnungscafé: wöchentlicher Treffpunkt für Asylbewerber und Bürger Groß- Zimmerns
• 1 x monatlich Fahrradreparatur-Werkstatt von Flüchtlingen für Flüchtlinge
• Deutschunterricht
• Wöchentliche Sprechstunden in allen 3 Gemeinschaftsunterkünften
• Unterstützung bei der Suche nach Arbeit, Wohnung und Freizeitbeschäftigung
• Begleitung zu Arzt- und Behördenterminen

Infotelefon für Flüchtlingshilfe unter Tel.: 06151/881-2222 erreichbar

Der Landkreis Darmstadt-Dieburg hat ein Infotelefon ausschließlich für Fragen rund um die Flüchtlingshilfe schalten. Unter der Rufnummer 06151/881-2222 ist montags bis freitags zwischen 9 und 12 Uhr eine Mitarbeiterin der Kreisverwaltung für Fragen rund um das Thema Flüchtlinge telefonisch erreichbar.
In den Rathäusern der Landkreis-Kommunen gibt es außerdem Ansprechpartner für Flüchtlingsfragen, unterstützt von einer Vielzahl ehrenamtlicher Helfer, die sich in Arbeitskreisen vor Ort engagieren.
Mit der gesonderten Rufnummer für die Flüchtlingshilfe möchte die Kreisverwaltung dazu beitragen, Fragen und Hilfsangebote aufzunehmen und zu koordinieren: „Eine Entlastung für das allgemeine Bürgertelefon des Kreises und eine zusätzliche Dienstleistung für Menschen, die vor Ort helfen wollen oder Fragen haben“, erläutert die Sozialdezernentin des Kreises, Erste Kreisbeigeordnete Rosemarie Lück.

aktualisiert am: 21.07.2020 von: Martina Emmerich
Schriftgröße ändern:

kleiner | normal | größer

Suchfunktion:

» Sitemap

Die kommenden Veranstaltungen:

30.10.2020

Selbsthilfegruppe für Demenzangehörige

30.10.2020

Foodsharing

31.10.2020

Foodsharing

31.10.2020

Kinderkirche mit anschließendem Familiengottesdienst zum Reformationstag

01.11.2020

Vogel-Villa Kunterbunt! Wir bauen Nistkästen für Vögel

02.11.2020

Lerncafé

02.11.2020

Familientreff

03.11.2020

Anti-Aggressions-Treff

04.11.2020

Internationales Frauencafé

05.11.2020

Sozialberatung

» zum Veranstaltungskalender



Letzte Feuerwehreinsätze

26.10.2020 - 11:23 Uhr
Kellerbrand / Wohnhausbrand

20.10.2020 - 07:01 Uhr
Feuer mit Menschenleben in Gefahr

13.10.2020 - 16:20 Uhr
Lüftungsarbeiten