Hallenbad

17_Badschliessung.jpg

Bädergemeinschaft Groß-Zimmern/Dieburg

Der Bäderverbund zwischen dem Freibad der Stadt Dieburg und dem Hallenbad der Gemeinde Groß-Zimmern im Rahmen einer interkommunalen Zusammenarbeit besteht seit dem 15.05.2014. Der 1. Zwischenbericht für den Zeitraum vom 15.05.2014 bis zum 31.12.2014 wurde erstellt und der Hallenbadkommission in ihrer Sitzung am 23.04.2015 vorgelegt.
Beide Kommunen sind an einer Fortführung der Bädergemeinschaft interessiert. § 8 der Verwaltungsvereinbarung regelt die Laufzeit. Eine Verlängerung ist nicht erforderlich, da sich die Vereinbarung jeweils um ein weiteres Jahr verlängert, wenn sie nicht von einem der Beteiligten gekündigt wird.
Der Gemeindevorstand nimmt den Inhalt des 1. Zwischenberichtes für den Zeitraum vom 15.05.2014 – 31.12.2014 zur Kenntnis. Danach wurde für diesen Zeitraum im Jahresergebnis eine errechnete Ersparnis in Höhe von 28.780,48 € erzielt.
Da beide beteiligten Kommunen an einer Fortführung der Bädergemeinschaft interessiert sind, stellt der Gemeindevorstand fest, dass die Fortsetzung der Bädergemeinschaft für mindestens 2 weitere Jahre (14.05.2018) erfolgen soll.
Wie Sie sicher der Presse entnommen haben, konnte das Freibad in Dieburg wie geplant am 15. Mai 2015 leider nicht öffnen. Ins Auge gefasst wurde jetzt der 21. Juni 2015. Inwieweit dieser Öffnungstermin gehalten werden kann, können wir nicht einschätzen. Bis zu dem von mir genannten Termin werden wir unser Hallenbad zu eingeschränkten Besucherzeiten öffnen, damit vor allem auch die Schulen und Vereine ihren Schwimmunterricht fortsetzen können.
Groß-Zimmern, den 26. Mai 2015

Neue Solepumpe für Chlorelektrolyseanlage angeschafft

Verlängerung des gemeinsamen Bäderbetriebes mit Dieburg wird angestrebt

Derzeit erfolgen die Abrechnungen der ersten 7 Monate des gemeinsamen Bäderbetriebes zwischen Groß-Zimmern und Dieburg. Zwischen Vertretern beider Kommunen fand am 02. März ein Gespräch über die erste Zusammenarbeit statt. Die Bädergemeinschaft wird dabei als durchweg positiv angesehen. Über die noch vorzulegenden Abrechnungen werden wir demnächst die Hallenbad-Kommission informieren. Beide Seiten streben eine Verlängerung der auf zunächst für nur 2 Jahre befristete Bädergemeinschaft an. Um verlässliche Aussagen für die Zukunft treffen zu können, müsste die Testphase verlängert werden. Auch dazu wird die Hallenbad-Kommission mit eingebunden.

Neu beauftragt ist die Anschaffung einer Solepumpe für die Chlorelektrolyseanlage zum Preis von 11.219,32 €. Die Reparatur der alten Solepumpe hätte sich auf 9.461,93 € belaufen.
Auch die seit Jahren in Betrieb befindlichen Föhne, welche sehr reparaturanfällig sind und einen enormen Verwaltungsaufwand nach sich ziehen, werden künftig zur kostenlosen Nutzung für die Schwimmbadbesucher umgebaut. Die Föhneinnahmen beliefen sich im Durchschnitt der letzten 3 Jahre auf 600,-- €/p.A. Die Reparatur eines Föhnes kostet ca. 250,-- €. Insgesamt sind 16 Föhne installiert. Neu im Angebot sind seit Februar Kurse für Babyschwimmen und Schwimmen mit Kleinkindern.

Groß-Zimmern, im März 2015

aktualisiert am: 19.05.2017 von: Webmaster
Schriftgröße ändern:

kleiner | normal | größer

Suchfunktion:

» Sitemap

Die kommenden Veranstaltungen:

30.05.2017

Ortsvereinsschießen

02.06.2017

Ortsvereinsschießen

03.06.2017

Ortsvereinsschießen

06.06.2017

Reperaturcafé

06.06.2017

Ortsvereinsschießen

09.06.2017

Ortsvereinsschießen

09.06.2017

Schulfest der Geißbergschule

10.06.2017

Geburtstagsempfang 10 Jahre MGH

10.06.2017

Ortsvereinsschießen

» zum Veranstaltungskalender



Letzte Feuerwehreinsätze

26.05.2017 - 17:03 Uhr
Fahrbahnabsenkung

25.05.2017 - 15:40 Uhr
Dringende Türöffnung

18.05.2017 - 16:10 Uhr
Hydrauliköl aus LKW