Header_stelle_allgemein_ohne_golf2

Umwelt

Vier Jugendverbände sammeln in Groß- und Klein-Zimmern insgesamt 2.685 Euro


,,Die Mühe bei der Jugendsammelwoche 2021 mitzumachen wurde belohnt“, freut sich Zimmerns Bürgermeister Achim Grimm über die Spendenfreude der Zimmnerinnen   und Zimmner.

 Zweimal musste die vom Hessischen Jugendring initiierte Aktion jetzt schon aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Im Oktober konnte sie nun durchgeführt werden. Nahmen früher teilweise bis zu acht Vereine und Gruppen aus Groß- und Klein-Zimmern daran teil, so waren es in diesem Jahr lediglich vier. Auch hier spielte die Pandemie noch eine große Rolle, aber es wurde auch berichtet, dass die Bereitschaft innerhalb der Vereinsfamilien generell gesunken ist Gelder zur Durchführung von Freizeiten und vieles mehr zu sammeln. „Da bezahlen wir lieber etwas“ sind die Aussagen von Eltern, die sich die Organisatoren teilweise anhören mussten.

Andere waren jedoch wieder sehr froh über die Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger, da es in so mancher Vereinskasse über die Pandemiezeit immer knapper wurde, um auch kleine Wünsche zu erfüllen.

 Insgesamt flossen in diesem Jahr 2.685 Euro in die Sammelbüchsen der Kinder und Jugendlichen.

,,Im Namen der Vereine möchte ich mich bei allen, die für unsere Jugendlichen den Portemonnaie geöffnet haben bedanken“, in der Hoffnung, so Grimm weiter, dass sich im kommenden Jahr wieder mehr Vereine an der Jugendsammelwoche beteiligen werden.