Header_stelle_allgemein_ohne_golf2

Fahrradklimatest des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs


Alle zwei Jahre fragt der ADFC nach dem Fahrradklima in den Städten und Gemeinden in Deutschland. Unterstützt wird die Aktion vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Am 1. September 2022 begann bereits zum zehnten Mal eine der weltweit größten Befragungen zum Fahrradklima. Spätestens am 30. November 2022 ist dann Schluss. Bis dahin haben die Radfahrer*innen Gelegenheit alle Informationen zum Fahrradklima in ihrer Stadt oder Gemeinde zu notieren. Die Teilnahme steht allen Bürger*innen offen.          Man kann auch bei der Befragung Fragebogen für mehrere Gemeinden ausfüllen, in denen man sich auskennt. Die Testergebnisse ermöglichen eine Standortbestimmung zur Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden. Identifizierte Stärken und Schwächen im Vergleich zu anderen Orten können für gezielte Maßnahmen und Programme genutzt werden. Für Kommunen haben sie sich als Orientierungshilfe bewährt.            Mit Hilfe eines Fragebogens können Radfahrerinnen und Radfahrer ihre Meinung über „Spaß oder Stress“ beim Fahrradfahren und im Straßenverkehr an ihrem Wohnort zum Ausdruck bringen, indem sie verschiedene Aspekte des Radfahrens auf einer Skala mit sechs Positionen bewerten können.

Fragen betreffen Sicherheitsgefühl, Komfort, Radverkehrsinfrastruktur und -förderung bis hin zu Abstellmöglichkeiten, Mitnahme des Fahrrades im öffentlichen Nahverkehr und Werbung für das Radfahren. Damit die Ergebnisse eine gewisse Aussagekraft haben, müssen je nach Größe der Gemeinde unterschiedlich viele Teilnehmer*innen einen Fragebogen ausfüllen.

„Wir laden jede Radfahrerin und jeden Radfahrer ein, an der Umfrage teilzunehmen. Gerade im Landkreis Darmstadt-Dieburg würden wir uns freuen, wenn möglichst viele Kommunen am Ende in die Auswertung kämen. Deshalb werden wir auch die Kommunen im Landkreis Darmstadt-Dieburg einladen, den Test in ihrer Kommune aktiv zu bewerben“, sagt Klaus Görgen vom ADFC Darmstadt-Dieburg. „So könnten die Bedingungen für den Radverkehr Zug um Zug verbessert werden.“
Gemeinsam mit den Städten und Gemeinden wünscht sich der ADFC Darmstadt-Dieburg, dass alle Teilnehmer*innen der Aktion ihre Statements möglichst fair und sachlich abgeben. Denn nur so werden die Statements auch Beachtung finden.
Mit den Ergebnissen des Fahrradklimatest 2022 ist im Frühjahr 2023 zu rechnen.


Über den Fahrradklimatest:

Unter folgendem Link https://fahrradklima-test.adfc.de/ können Sie sich über den Fahrradklimatest informieren.


Über den ADFC:

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) hat bundesweit fast 220.000 Mitglieder. Er vertritt die Interessen der Radfahrer*innen und setzt sich für die Förderung des Radverkehrs im Alltag ein.
Der Kreisverband ADFC Darmstadt Dieburg e.V. hat in Darmstadt und im Landkreis Darmstadt- Dieburg knapp 1.700 Mitglieder und berät auf Stadt- und Kreisebene Behörden, Kommunalpolitik, Wirtschaft und Verbände bei Radverkehrspolitik und unterstützt vor Ort Radfahrer*innen beim täglichen Einsatz ihres Fahrrads.