Sanierung Rathaus

Sanierung Rathaus

Rathaussanierung dauert weit über zwei Jahre

Im November 2018 sind die Angestellten des Groß-Zimmerner Rathauses in das Ersatzrathaus in der Justus-Liebig-Straße 1 umgezogen. Im Frühjahr 2019 wurde dann mit der Entkernung und der Sanierung unseres Rathauses begonnen. Im Oktober 2021 sollen die Arbeiten abgeschlossen und das Rathaus wieder in Betrieb gehen.

Chronologie und Kosten der Rathaussanierung

Sanierung Rathaus, Beauftragungen und Kostenstand 22.01.2020

Auftragsvergaben:    6.054.394,06 Euro
Davon für Rathaus:    5.415.138,38 Euro
Bisher verausgabt:    1.209.533,64 Euro

Die bisher verausgabten Finanzmittel setzen sich wie folgt zusammen: 

  • Planungs-, Vermessungs- u. Nebenkosten Rathaus:   585.893,58 Euro (brutto)
  • Ausführungskosten Rathaus: 180.296,04 Euro (brutto)
  • Planungs- u. Nebenkosten prov. Rathaus (u.a. Miete):    225.718,10 Euro (brutto) 
  • Ausführungskosten provisorisches Rathaus: 217.625,92 Euro (brutto)

Ausführungsstand: 

  • Bearbeitung Ausführungsplanung 
  • Bauantrag wurde eingereicht -    
  • Rückbau Step 1 bis auf Restarbeiten abgeschlossen 
  • Rückbau Step 2, Gerüstbau, Innendämmung, Rohbau, Dachdecker, Brandschutzputz, Metallbau/Verglasung, Zimmererarbeiten, Gas/Wasser/Abwasser, Aufzugsanlagen und Baugrund/Fundamentertüchtigung sind beauftragt 
  • Wärme/Kälteversorgung und Raumlufttechnische Anlagen kurz vor Beauftragung

Rathausbesichtigung bei Glühwein und Gulaschsuppe


Collage_Rathausbesicht


Etwa 50 Personen nahmen im November 2019 die Möglichkeit wahr, sich einen Einblick über den Sachstand zur Renovierung des Groß-Zimmerner Rathauses zu verschaffen. Bauamtsleiter Klaus Keller sowie Lena Nachtigall vom Architekturbüro Pätzold Krämer beantworteten viele Fragen. Anhand von ausgehängten Plänen erhielten die Besucher einen Einblick zur zukünftigen Raumaufteilung und die Gestaltung der Außenfassade. Im Februar werden die Arbeiten am Rathaus mit dem Abbruch der Außenhülle zum Preis von 278.000 Euro sowie verschiedenen Rohbauarbeiten zum Preis von 809.000 Euro fortgeführt. 

Weiterhin erteilte der Gemeindevorstand im November 2019 folgende Aufträge:

  • Dachdecker- und Klempnerarbeiten zum Preis von 173.192,33 €
  • Innendämmung zum Preis von 83.787,33 €
  • Brandschutzertüchtigungen zum Preis von 30.340,66 €
  • Gerüstbauarbeiten zum Preis von 68.916,47 €
  • Zimmererarbeiten zum Preis von 182.368,56 €
  • Metallbau-Verglasung/Sonnenschutz zum Preis von 394.395,75 €

Kostenrechnung

Mitteilung des Bürgermeisters zur Gemeindevertretersitzung am 17. September 2019

Bezüglich der grundhaften Sanierung des Rathauses gibt es folgende aktualisierte Kostenberechnung mit Planungsstand 30.06.2019.

Danach betragen die aktuellen Gesamtkosten ca. 8.954.858,23 Euro.
Die Kostensteigerung für die Rathaussanierung hat folgende Ursachen:

  • Zusätzliche Innenwände durch kleinteilige Büros (mit geringer Erweiterung der Fläche)
  • Sicherheitsmaßnahmen Erdgeschoss (Einbruchschutz für Fenster)
  • Schließanlage für Außen- und Innentüren
  • Statische Ertüchtigungen der Fundamente
  • Innendämmung Keller
  • Erneuerung Kesselanlage
  • Feuerwehreinspeisung mit Steigleitung und Entnahmeeinrichtung
  • Preissteigerung Marktsituation

Mit Stand vom 30.06.2019 erfolgten Auftragsvergaben in Höhe von 1,9 Mio. €. Bisher verausgabt wurden 627.000 €

Der umfangreiche Bauantrag wurde zwischenzeitlich beim Kreisbauamt des Landkreises Darmstadt-Dieburg eingereicht. Der Gemeindevorstand hat am 24.06.2019 die Auftragsvergabe für die Innenraumentkernung zum Preis von rund 230.000 € vergeben. Das Angebot lag unter der veranschlagten Kostenschätzung. Diese Arbeiten haben nach der Kerb 2019 begonnen und dauern ca. 3 Monate.
Im nächsten Schritt wurden jetzt für den zweiten Teilabbruch der Abbruch der Hülle und der Zwischendecken die öffentliche Ausschreibung durchgeführt. Zum Submissionstermin am 03.09.2019 sind 6 Angebote eingegangen. Der günstigste Bieter liegt bei rund 278.000 € und damit 1% unter der Gewerkeschätzung. Der Auftrag wurde gestern im Gemeindevorstand vergeben. Der Kerbbrunnen wird diese Woche eingerüstet.

Planungsleistungen für Rathaussanierung

Rathaussanierung
Für eine grundhafte Sanierung des Rathauses wurden folgende Planungsleistungen beauftragt:

  • Architektenleistungen/Objektplanungen: Büro Petzold-Kramer, Offenbach 354.604,11 €
  • Technische Ausrüstung Heizung, Lüftung, Sanitär: Ing.-Büro Bähr-Werner, Egelsbach 137.786,11 €
  • Elektroplanung Büro: Beiersdorf+Herzhauser, Frankfurt/M 139.995,60 €
  • Tragwerkplanung: Angermeier Bauingenieure, Groß-Zimmern 20.944,00 €
  • Brandschutzplanung: Ing. Büro Maus, Otzberg 11.178,02 €
  • Energetisches Gebäudekonzept: Cornelius-Schwarz-Zeitler, Darmstadt 7.977,18 €