Demenzaktive Gemeinde

Demenzaktive Kommune

Groß-Zimmern auf dem Weg zur „demenzaktiven Kommune“


Für Demenzkranke und ihre Angehörige ist es meistens sehr schwierig, mit der Krankheit umzugehen. Oft sind die pflegenden Angehörigen überfordert und wären mal froh über eine kleine Auszeit. In dieser Situation wäre es hilfreich, jemanden an der Seite zu haben, der mal zwei Stunden mit dem an Demenz Erkrankten spazieren geht, oder sich einfach nur mal mit ihm beschäftigt. Menschen zu finden, die das ehrenamtlich übernehmen, ist eine von vielen weiteren Aufgaben der extra hierfür gegründeten Steuerungsgruppe auf dem Weg zur demenzaktiven Kommune.

Im November 2018 beschloss die Gemeindevertretung der Gemeinde Groß-Zimmern sich ausführlicher dem Thema Demenz zu widmen. Zur Vertiefung dieser Thematik hielt Susanne Himbert von der Alzheimer-Gesellschaft Baden-Württemberg Anfang Mai 2019 einen Impulsvortrag. Daran nahmen Akteure aus den Bereichen Pflege, Verwaltung, Politik, Senioren und der Vorstand der Alzheimergesellschaft Darmstadt-Dieburg e.V., teil. Diese gründete sich im September 2018. Seitdem ist die Gemeinde Groß-Zimmern dort Mitglied.

Um das weitere Vorgehen zu planen, wurde zunächst im kleinen Kreis ermittelt, welche Angebote es für Erkrankte und ihre Angehörigen in Groß-Zimmern bisher gibt und was zukünftig wünschenswert wäre.

Dem baden-württembergischen Vorbild folgend wurde entschieden, eine Steuerungsgruppe zu gründen. Sie teilt sich in zwei Arbeitsgruppen auf.

Arbeitsgruppe Schulungen

Jakob Neufeld vom Demenzservicezentrum des Mehrgenerationenhauses Groß-Zimmern begleitet die ,,Arbeitsgruppe Schulungen". Sie wird darüber entscheiden, in welcher Form die Schulungen für verschiedene Gruppen stattfinden sollen, wer geschult werden soll und welche Unterstützung man sich dafür holt. Sie sollen Menschen ansprechen, die mit dem Thema Demenz in Berührung kommen können, etwa Feuerwehrleute, Übungsleiter in Vereinen sowie Geschäftsinhaber. Derzeit wird überlegt, wer im Umgang mit Demenzerkrankten von Fachkräften geschult werden könnte und wie die Gruppen sinnvoll einzuteilen sind. Aktuell nehmen die Verwaltungsmitarbeiter*innen der Gemeinde Groß-Zimmern an den „DemenzPartnerSchulungen“ für Verwaltungsmitarbeitende teil.

Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit

Die Arbeitsgruppe „Öffentlichkeitsarbeit“ wird von der Vorsitzenden des Sozial-, Sport- und Kulturausschusses Astrid Geiß geleitet. Anfang des Jahres 2020 wurde ein Infoflyer erstellt, um Angehörigen Unterstützungsangebote aufzuzeigen, Kontakte herzustellen und die Öffentlichkeit für dieses Thema zu sensibilisieren. 

Weiterhin wurde eine Auftaktveranstaltung organisiert, die aufgrund der Corona-Pandemie aber bisher noch nicht durchgeführt werden konnte.

Zur Finanzierung des Projektes stehen Haushaltsmittel zur Verfügung.

Unsere Partner sind:

Stationäre Demenzbetreuung                                                        im Haus Elisabeth in Groß- Zimmern


Die Römergarten Residenz Haus Elisabeth in Groß- Zimmern ist eine stationäre Pflegeeinrichtung in der bis zu 112 Bewohnerinnen und Bewohner aufgenommen werden können.      In zwei großen Bereichen werden allgemeine  Pflegeleistungen und Kurzzeitpflege angeboten .

In einem weiteren Bereich „Geronto“ gibt es mit 19 Plätzen einen beschützten, geschlossen geführten Wohnbereich für Menschen an, die an schwerer oder schwerster Demenz erkrankt sind. Hierfür wurde ein gesondertes Konzept erstellt und mit den Pflegekassen ein extra Pflegesatz verhandelt.

In Kooperation mit dem Haus für seelische Gesundheit in Groß- Umstadt werden die Bewohner regelmäßig von den dortigen Fachärzten ambulant und bei Bedarf stationär im Krankenhaus betreut. 

Da es sich um einen geschlossenen Wohnbereich handelt ist ein Beschluss des zuständigen Amtsgerichts erforderlich. 

Hier erhalten Sie weitere Informationen:

Römergarten Residenzen GmbH

Haus Elisabeth Groß-Zimmern

Bahnstraße 3

64846 Groß-Zimmern

Thomas  Neubecker

+49 6071 9206-0

Mehr erfahren

Seniorendienstleistungs  gemeinnützige GmbH                    Gersprenz Haus Groß-Zimmern


Außenansicht der Seniorenwohnanlage Gersprenz aus südlicher Richtung bei Sonnenschein aufgenommen

Im Haus Gersprenz in Groß-Zimmern erleben die Bewohner einen kurzweiligen Tag nach Ihren individuellen Bedürfnissen. Es werden regelmäßig stattfindende Angebote an, wie z.B. Singkreise,  Spielerunden, Sturzprophylaxe , Gedächtnistraining, Kaffeekränzchen sowie  Geburtstagskaffees durchgeführt.  Weiterhin gibt es eine Abendbrotbegleitung sowie Koch- und Backangebote.

Neben den Beschäftigungsangeboten werden auch Einzelbetreuungen sowie eine Alltagsbegleitung angeboten. Zudem gibt es eine Präsenzstruktur.

Mit den  Bewohnern werden regelmäßig Ausflüge in die nähere Umgebung unternommen und jahreszeitliche Feste organisiert. 

Zudem pflegt das Haus Gersprenz eine enge Zusammenarbeit mit den ortansässigen Vereinen. Regelmäßig finden Gottesdienste statt. An diesen können Angehörige der Bewohner und Bürger von Groß-Zimmern teilnehmen.

Hier erhalten Sie weitere Informationen:

Seniorendienstleistungs gemeinnützige GmbH Gersprenz Haus Groß-Zimmern

Otzbergring 13-15

64846 Groß-Zimmern

+49 6071  3939-0

+49 6071 3939 -138

Mehr erfahren