Kindertagesstätte Nordring

Kindertagesstätte Nordring

Wissenswertes auf einen Blick:

 Standort:

Die Kindertagesstätte Nordring wurde als erster Kommunaler Kindergarten der Gemeinde Groß-Zimmern im Jahre 1975 eröffnet. 


Die Kindertagesstätte liegt in einem Wohngebiet mit überwiegend Ein- und Zwei-Familienhäusern am nördlichen Ortsrand von Groß-Zimmern in Richtung Dieburg.

Durch die Ortsrandnähe können viele Exkursionen in die nahe gelegenen Felder und Wiesen unternommen werden. Aber auch die Ortsmitte ist für Spaziergänge und Einkäufe mit den Kindern gut zu erreichen.

 Geschichte

1
true

1975                                                                                                                                                                  Der Kindergarten Nordring wurde mit drei altersgemischten Gruppen unter der Trägerschaft der Gemeinde Groß-Zimmern eröffnet.

1982                                                                                                                                                        Die ersten Renovierungsarbeiten waren fällig und aus dem Flachdach wurde ein Walmdach. Zwei Gruppenräume erhielten dadurch ein Vordach.                                                              
1986                                                                                                                                                                    In allen Gruppenräumen wurden Holzdecken und Spielebenen eingebaut. Dadurch entstanden für den pädagogischen Alltag neuer Spielraum für die Kinder.                                                                                 
1988                                                                                                                                                                  Das Außengelände wurde erweitert. Ein Stück der Straße ,,Zum Herrnsee" wurde in eine Spielfläche umgebaut. Im Laufe der nächsten Jahre wurde das Außengelände immer wieder neu gestaltet, um den veränderten Bedürfnissen der Kinder Rechnung zu tragen.

1990                                                                                                                                                                     
Durch Erschließung einiger Neubaugebiete reichten die vorhanden Kindergartenplätze nicht mehr aus. Die Aktivierung des vierten Gruppenraums ermöglicht die Betreuung von 100 Kindern bis heute. Durch den erhöhten Bedarf entschied man sich nicht nur für die Erweiterung der Waschräume, sondern auch für eine Sanierung dieser.                  

1999                                                                                                                                                                  Einer der Gruppenräume wurde zu einer Spielwerkstatt umgebaut. Hier finden bis heute Projekte und Kleingruppenarbeiten statt.                                                                                 

2002                                                                                                                                                                 Die steigende Nachfrage für eine Ausweitung der Betreuungszeiten führte dazu, dass der Kindergarten Nordring zur Kindertagesstätte wurde. Die Mittagessensversorgung übernahm ein Catering.

2006                                                                                                                                                   
Für 20 Kinder wurde die Waldgruppe eröffnet. Der Gruppenraum befindet sich im Dachgeschoss der Waldschule. Im Wald gibt es verschiedene Anlaufstellen, an denen die Kinder den Vormittag verbringen. Kinder, die auch nachmittags betreut werden, fahren mit dem Bürgerbus zur Kita Nordring. Nach einem gemeinsamen Mittagessen verbringen dort den Nachmittag. 

2009
                                                                                                                                                                  Die Kindertagesstätte wurde saniert. Die großen Fensterflächen wurden erneuert, die Fassaden mit Vollwärmeschutz versehen und neu gestrichen. Die Kinder und Erzieherinnen zogen für die Zeit der Sanierungsarbeiten in Ausweichquartiere (Friedensschule, Waldschule und ev. Gemeindehaus).                                                                                                                               
2018                                                                                                                                                             
Durch den Rechtsanspruch für unter Dreijährige und Zuzug vieler junger Familien entstand wieder ein Engpass an Betreuungsplätzen. Deshalb wurde die Spielwerkstatt im Sommer wieder als Gruppenraum hergerichtet. 

2019                                                                                                                                                             
Einer der Waschräume wurde renoviert.                                                                  

2021                                                                                                                                                                    Durch die Schaffung zusätzlicher Kita-Plätze in der neuen Kita in Klein-Zimmern kann die Spielwerkstatt wieder eingerichtet werden. Die Sanierung des Walmdaches ist in Planung. Die Sanierung des zweiten Waschraums ist in Auftrag gegeben und soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Unsere Räumlichkeiten

Nach dem Betreten unserer Kindertagesstätte führt ein schmaler Weg zum Haupteingang und in den abgegrenzten Außenspielbereich. Über einen kleinen Windfang, wo sich Infotafeln für die Eltern befinden, geht es in den Flur. Dieser gestaltet sich durch die Garderoben der Kinder, einem kleinen Spielbereich, sowie einen Tisch für Eltern. 


Alle Gruppenräume sind gemütlich und mit Rückzugs- und Ruhemöglichkeiten gestaltet.


Über diesen Flur sind unsere vier Gruppenräume, die jeweils mit einer Hochebene ausgestattet sind, erreichbar. Des Weiteren gibt es zwei Waschräume (in einem befindet sich ein Wickeltisch), einen Turnraum, eine Küche, ein Mitarbeiterzimmer und ein Büro. Weiterhin verfügt unsere Einrichtung über zwei kleine Materialkammern, auch Butzen genannt, sowie über zwei Toiletten für Erwachsene. 





Nordring Carwash die Attraktion in unserem Außengelände.



Der Außenspielbereich ist über jeden der vier Gruppenräume zu erreichen. Es gibt zwei Sandkisten, die mit verschieden Spielmöglichkeiten ausgestattet sind. Die Kinder können Klettern, Rutschen, Balancieren, Schaukeln, im Sand spielen usw. Auch haben wir zwei kleine Gärten, die wir jährlich mit den Kindern bepflanzen. Es gibt eine Fahrstrecke für Roller, Dreiräder, Bobbycars. usw. Bei den Kindern sehr beliebt ist dabei unsere Autowaschstraße. Auch Tische und Bänke laden zum Verweilen auf dem Außengelände ein.



Gruppenzusammensetzung

Unsere Kindertagestätte kann von bis zu 115 Kindern besucht werden. Es werden Kinder im Alter von drei bis sechs  Jahren in fünf Gruppen aufgenommen. Momentan gibt es im Nordring vier Gruppen. Die fünfte Gruppe ist die Waldkindergartengruppe. Zwei Gruppen von  bis zu 25 Kindern und zwei Gruppen von bis zu 20 Kindern, in diesen Gruppen werden Kinder mit besonderem Förderbedarf betreut. Die Tagesstätte bietet 40 Kindern die Möglichkeit einer Betreuung von 7:00-16:00 Uhr

Unsere Pädagogische Arbeit

Wir arbeiten in unserer Kindertagesstätte nach einem „teiloffenen Konzept“, wobei es Stammgruppen gibt. Die Kinder können während des Vormittags, nach Absprache, andere Gruppen besuchen. Angebote und Projekte finden sowohl in den Gruppen, aber auch gruppenübergreifend statt. Unsere Arbeit richtet sich nach dem Situationsansatz und dem hessischen Bildungsplan.

Unsere Konzeption

Unsere Konzeption ist aus dem Jahr 2016 und wird zur Zeit überarbeitet. Um sich ein persönliches Bild von der Kita Nordring zu machen, laden wir Sie gerne nach vorheriger Terminvereinbarung zu uns ein.

 Ihr Team der Kindertagesstätte Nordring