Startseite

Gemeindeverwaltung Groß-Zimmern Justus-Liebig-Straße 1

64846 Groß-Zimmern, Tel. 06071 97020, E-Mail: info@gross-zimmern.de

Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie

www.gross-zimmern.de/index.php

Eingeschränkter Regelbetrieb der kommunalen Kinderbetreuungseinrichtungen der Gemeinde Groß-Zimmern ab dem 02.06.2020 für alle Kinder

Die Gemeinde Groß-Zimmern öffnet die kommunalen Kinderbetreuungseinrichtungen ab dem 02.06.2020 mit geänderten Öffnungszeiten für alle Kinder.

Die Öffnungszeiten für alle kommunalen Einrichtungen ändern sich ab dem 02.06.2020 bis auf weiteres:

Vormittagsschicht von 07:45 Uhr – 11:30 Uhr       

Nachmittagsschicht von 12:30 Uhr bis 16:15 Uhr.

Alle Kinder werden in feste Gruppen eingeteilt. Es wird versucht die ursprüngliche Gruppeneinteilung beizubehalten. Geschwisterkinder sollen möglichst in eine Gruppe eingeteilt werden.
Ebenfalls werden die Gruppenerzieher/innen fest zugeteilt. Diese Gruppen wechseln sich ab, d. h. eine Gruppe geht vormittags in der o.g. Vormittagsschicht und eine Gruppe nachmittags in der o. g. Nachmittagsschicht in die Einrichtung. Die Schichten werden im Wochenwechsel getauscht.
Die Kindergruppen im Ü3-Bereich werden von ursprünglich maximal 25 Kindern auf maximal 13 Kinder pro Gruppe reduziert. Im U3-Bereich erfolgt eine Reduktion auf maximal 6 Kinder pro Gruppe.
Alle Kinder, die bisher in der Notbetreuung waren und nachweislich einen Ganztagsplatz benötigen, können diesen im Rahmen einer Einzelfallentscheidung zu den neuen Öffnungszeiten erhalten. Die Mittagsverpflegung wird weiterhin ausgesetzt.
Für Kinder im Ü3-Bereich umfasst die Betreuungszeit im Schichtbetrieb weniger als 6 Stunden und fällt somit unter die Beitragsfreistellung. Im U3-Bereich wird schichtweise abgerechnet.

Einzig die Kita Nordring muss aufgrund ihrer Personalsituation ab dem 2. Juni 2020 ein anderes Betreuungskonzept fahren. Doch auch hier wird allen Kindern die Rückkehr im Schichtbetrieb ermöglicht. Die Eltern der Kita Nordring erhalten hierzu einen separaten Elternbrief mit allen wichtigen Informationen.

Die Hygienevorschriften werden entsprechend den Empfehlungen des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration umgesetzt. Wir bitten Sie eindringlich den Anweisungen der Einrichtungen Folge zu leisten und die allgemeinen Abstandsregeln einzuhalten.
Wir hoffen alle auf die Solidarität der Eltern und ermöglichen damit allen Kindern die Rückkehr in einen abgewandelten KiTa-Alltag.

Mit freundlichen Grüßen
Achim Grimm, Bürgermeister

Nächste Telefon-Bürgersprechstunden mit Bürgermeister Achim Grimm am Mittwoch, den 3. Juni 2020

am Mittwoch, 03.06.2020 findet für die Bürgerinnen und Bürger von Groß- und Klein-Zimmern von 15:00 – 16:00  die nächste telefonische Bürgersprechstunde mit Bürgermeister Achim Grimm statt. Erreichbar ist Bürgermeister Grimm unter 06071 970255.

Öffentliche Bekanntmachungen

Aktuelle Bekanntmachungen aus dem Rathaus finden Sie hier.

Aktuelle Informationen:

Öffentliche Versteigerung von Fahrrädern und anderen Fundgegenständen

Zum ersten, zum zweiten und zum Dritten…., wird es am Samstag, dem 30. Mai 2020, ab 10 Uhr, mehrfach vor dem Ersatzrathaus der Gemeinde Groß-Zimmern in der Justus-Liebig-Straße 1 schallen. Denn dort werden, direkt am Eingang zur Gemeindeverwaltung, nicht abgeholte Fahrräder und andere Fundgegenstände, die beim Fundbüro der Gemeinde Groß-Zimmern abgegeben wurden, versteigert. Aufgrund der Corona Pandemie muss während der Versteigerung von allen ein Mund-Nasen-Schutz getragen und ein Mindestabstand von 1,50 Meter eingehalten werden. Bei schlechtem Wetter (Dauerregen) findet die Versteigerung nicht statt.

fundsachen_versteigerung.jpg

Vor dem Neustart mehr als 80 Kuscheltiere verteilt

Anfang März waren die Kitas noch voller Leben. Durch Corona wurde zwei Wochen später alles anders. Von heute auf Morgen leere Räume, kein Kinderlachen, niemand rannte mehr auf den Gängen und selbst die Bobby-Car-Rennen auf dem Flur fehlten auf einmal den Er-zieherinnen in ihren Kindertagesstätten. Die Gedanken der Erzieherinnen waren bei ihren Kin-dern und viele fragten sich „Wie geht es ihnen denn jetzt und was können wir in dieser schwe-ren Zeit für sie tun?“ In fast allen Kindertagesstätten wurden in dieser Zeit die unterschied-lichsten Aktionen gestartet. Eine ganz besonders Schöne hatten sich dabei die Erzieherinnen der Groß-Zimmerner Kita Hörnertweg einfallen lassen.

So wurde die Idee geboren für alle Kinder einen Kuschelfreund zu nähen, der ihnen dabei hilft die kindergartenlose Zeit zu über-stehen. Es dauerte dann eine Weile bis für jedes Kind ein neuer Freund genäht wurde.
 

Zur Erfrischung ein kühles Eis in heißen Zeiten

Über eine nette Geste des Groß-Zimmerner Vermittlungsbüros Stefan Blank gegenüber den 150 Angestellten der Gemeinde Groß-Zimmern, konnte sich jetzt Groß-Zimmerns Bürgermeister Achim Grimm freuen. „In den schweren Zeiten von Corona haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde Groß-Zimmern einen tollen Job gemacht. Als Dankeschön lade ich deshalb alle auf zwei Kugeln Eis in die ortsansässige Eisdiele Domino ein“, sagte Stefan Blank bei der Übergabe der Gutscheine in der Eisdiele Domino.

Bürgermeister Achim Grimm dankte Blank für die coole Aktion, mit der er zum einen eine Wertschätzung gegenüber den Gemeindebediensteten ausdrücke, zum anderen einen kleinen Teil zur Unterstützung der durch die Krise gebeutelten heimischen Gastronomie beigetragen hat.

Auszahlung der Vereinsförderung 2020

Aufgrund der momentanen Situation ist der ein oder andere Verein zum Erhalt seiner Vereinsanlagen und seiner Vereinsarbeit, dringender als in den vergangenen Jahren auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Teilweise fehlen einigen Vereine Einnahmen aus geplanten Veranstaltungen und Kursangeboten sowie die, aus in Eigenregie betriebenen Vereinsgaststätten. Deshalb ist es für einige Vereine umso wichtiger jetzt relativ zeitnah die Fördermittel aus der Vereinsförderung 2020 zu erhalten.
Deshalb hat der Gemeindevorstand beschlossen die Abgabefrist für das Stellen von Anträgen zur Vereinsförderung 2020 (Pro-Kopf-Förderung, Betriebskosten, Erstattung der Niederschlagwassergebühren) vom 30.06.2020 auf den 22. Mai 2020 vorzuziehen. Die Auszahlung soll dann nicht wie in den vergangenen Jahren erst Ende Juli/Anfang August, sondern bereits Anfang Juni erfolgen.

Ehrung der Meister 2020

Da momentan nur Veranstaltungen mit einer Teilnahme von bis zu 100 Personen erlaubt sind kann die für Pfingstsamstag im Rahmen einer Musikveranstaltung geplante Ehrung der Meister zum 75-jährigen Bestehen des SV Viktoria Klein-Zimmern nicht stattfinden und muss auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Ob die Ehrungen im Herbst im Rahmen einer kleinen Veranstaltung durchgeführt werden können, wird sich im Laufe des Jahres zeigen. Über das weitere Vorgehen in Sachen Ehrung der Meister werden wir nach den Sommerferien Mitte Au-gust informieren. Dennoch bitten wir alle Vereine, die es bisher noch nicht getan haben uns in den nächsten Tagen die Namen der zu Ehrenden zukommen zu lassen.

Grundsteinlegung in besonderen Zeiten

Bau der Kita Semder Pfad schreitet zügig voran – Richtfest Ende Juni

Es ist in Groß-Zimmern eine gute Tradition bei gemeindlichen Neubauten eine Grundsteinlegung vor zu nehmen. Diese fand in der Vergangenheit im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit zahlreichen Gästen statt.
In Zeiten von Corona ist jedoch alles anders. Abstand halten und möglichst wenig Kontakte, heißt die momentane Devise und deshalb durften am gestrigen Donnerstag nur ganz wenige Teilnehmer verfolgen, wie Stefan Conradt von den planenden HY Architekten aus Griesheim einen Lokal-Anzeiger, einen Bauplan des Kindergartens und Münzen in ein Rohr verpackte und dieses dann von Bürgermeister Achim Grimm in einen vorbereiteten Stein gelegt wurde.
Hier geht es zum gesamten Artikel

grundstein_semder.JPG

Mit Abstand und Mund-Nasen-Schutz nahmen Volker Grießling, Bürgermeister Achim Grimm, Stefan Conrad, Ortsvorsteher Markus Geßner, die stellvertretende Leite-rin der Kita Blumenstraße Janika Bickel und der Vorsitzende der Groß-Zimmerner Gemeindevertretung Manfred Pentz die Grundsteinlegung der Kita Semder Pfad in Klein-Zimmern vor.

Schnelles Handeln in Zeiten des Wandels

Georg+Otto Friedrich wirkt Textilien für die Welt und stellt dem Zimmerner Einzelhandel Plakate aus Stoff zur Einhaltung der Hygieneregeln zur Verfügung

In der aktuellen Corona-Krise steht kein Stein mehr auf dem anderen. Und so hat sich auch bei der Firma Georg+Otto Friedrich GmbH, mit Hauptsitz in Groß-Zimmern und zwei weiteren Produktionsstandorten in Deutschland, der Alltag für die über 100 Mitarbeiter gewandelt.
Wo in normalen Zeiten Stoffe für den Laden- und Messebau, den Fahnendruck oder die Automobilindustrie produziert werden, wurde die Produktion und Entwicklung umgestellt auf Stoffe für Mund-Nasen-Masken, Einfass- und Gummibänder, Raumteiler, Handschuhstoffe und Hinweisschilder.
50 davon wurden jetzt nach dem Muster des Landkreises Darmstadt-Dieburg, der einen Plakatentwurf an alle Gewerbetreibende im Landkreis verschickt hatte mit den Hygienehinweisen bedruckt und mit Unterstützung der Gemeinde Groß-Zimmern, welche die Kontakte herstellte an mehr als 20 Firmen in Groß-Zimmern verteilt.



 

Mit der kostenlosen Bereitstellung der Plakate haben die Geschäftstreibenden in dieser schwierigen Zeit eine Sorge weniger und noch dazu sieht der Druck auf Tex-til auch noch schick aus“, freute sich Groß-Zimmerns Bürgermeister Achim Grimm jetzt bei der Übergabe der Hinweisschilder durch Marketingkoordinatorin Susanne Schiller und Prokurist Philipp Seubert (von links). Diese hängen mittlerweile auch im Rathaus und der Gemeindebücherei und weisen die Besucher auf das Einhal-ten der Hygieneregeln hin.

Hier geht es zum gesamten Artikel

Die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners findet zur Zeit in Groß-Zimmern statt - Hilfe für ratsuchende Bürger

Im Laufe der Monate April und Mai schlüpfen die Jungraupen L1 des Eichenprozessionsspinners aus winzigen Eigelegen (ca.150-200 St.) meist im Feinastbereich der Baumkronen der Eichen. Ab dem dritten Raupenstadium L3 entwickeln sich die weißen Nesselhaare aus den Rückenwarzen, die für den Menschen die gefährliche „Raupendermatitis“ auslösen. Symptome sind: Juckreiz, Hautausschlag, allgemeines Krankheitsgefühl, asthmatische Reaktionen bis hin zum allergischen Schock. Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners behalten bis zu fünf Jahre ihre Wirkung. Deshalb müssen auch verlassene Nester sorgfältig und vorsichtig vernichtet werden.
Derzeit sind die Mitarbeiter der Abteilung Gartenbau der Gemeinde Groß-Zimmern im Einsatz, das biologische Mittel mit Nützlingen in den Eichenbeständen der Park-, Garten- und Straßenanlagen in Groß- und Klein-Zimmern zu versprühen.

Hier geht es zum gesamten Artikel
 

Schutzmasken für Kolleginnen und Kollegen genäht

150 Schutzmasken nahm jetzt Groß-Zimmerns Bürgermeister Achim Grimm, vor der Wiedereröffnung des Rathauses und der Gemeindebücherei von den Erzieherinnen Maili Henrich, Sabrina Neri, und Regina Poth-Vogel (unser Bild von links) aus der Kindertagesstätte Wichernweg in Empfang. Sie nähten für alle ihre Kolleginnen und Kollegen jetzt Mund-Nasen-Schütze in verschiedenen Größen und Farben, die in den vergangenen Tagen an alle Mitarbeiterinnen des Rathauses und an alle Außenstellen wie Bauhof, Kindergärten, Kläranlage etc. verteilt wurden. „Ich freue mich sehr über die Aktion der Mitarbeiterinnen der Kita Wichernweg, und besonders darüber, dass sie bei Bedarf ihren Kolleginnen und Kollegen noch weitere Masken schneidern werden“, lobte Bürgermeister Achim Grimm, die Initiative der Damen der Kita Wichernweg.

Anleinpflicht für Hunde in der Brut- und Setzzeit

Bei Nichteinhaltung Verwarnungsgeld bis zu 35 Euro

In der Satzung der Gemeinde Groß-Zimmern über den Leinenzwang für Hunde während der Brut- und Setzzeit, ist klar geregelt, dass Hunde in der Zeit vom 1. März bis 15. Juni jeden Jahres einer sogenannten Anleinpflicht unterliegen. Sie gilt in verschiedenen Gebieten der Feldgemarkung von Groß- und Klein-Zimmern wie etwa im Herrnsee, der Gersprenz und der Katzengrabenaue, dem Hirschbach-Gallenberggebiet, dem Feldborn-Weihertsgraben-Gänseberggebiet, im Bereich Ziegelei-Russenhütte sowie in der Erbsenbachaue. Eine genaue Beschreibung der Gebiete finden Sie hier. Ein Verstoß gegen die Anleinpflicht ist eine Ordnungswidrigkeit und kann mit einem Verwarnungsgeld bis zu 35 Euro geahndet werden.

brutzeit2.jpg
aktualisiert am: 29.05.2020 von: Webmaster
Schriftgröße ändern:

kleiner | normal | größer

Suchfunktion:

» Sitemap

Öffentliche Bekanntmachungen:

Aktuelle Bekanntmachungen aus dem Rathaus.

Die kommenden Veranstaltungen:

» zum Veranstaltungskalender



Letzte Feuerwehreinsätze

11.05.2020 - 04:23 Uhr
Brennt Gartenhütte

10.05.2020 - 16:29 Uhr
Feuer, Menschenleben in Gefahr

07.05.2020 - 10:45 Uhr
Unklare Rauchentwicklung