Startseite

Herzlich willkommen auf der Webseite von Groß-Zimmern!

12-05-03_BAE_Grimm_01.jpg

Als Bürgermeister der Gemeinde Groß-Zimmern begrüße ich Sie auf unserem Internetportal. 

Hier sind Sie nur einen Mausklick entfernt von allen wichtigen Adressen und Telefonnummern der Gemeindeverwaltung.

 

Haben Sie ein persönliches Anliegen, können Sie mich mit dem Kontaktformular auf schnellem Weg direkt erreichen. Ich freue mich, Ihre Meinung, Ihre Anregungen oder auch Ihre Kritik zu erfahren. 

Viel Spaß beim Surfen und denken Sie daran: Groß-Zimmern erwartet Sie.
 

Herzlichst
Ihr
                   Achim Grimm, Bürgermeister

 

Aktuelle Informationen:

Öffentliche Bekanntmachungen

Aktuelle Bekanntmachungen aus dem Rathaus finden Sie hier.

hallenbad_ab16sep14offen.jpg

Vom 15. September bis 14. November 2014 Halbseitige Sperrung in der Wilhelm-Leuschner-Straße zwischen Jahnstraße und Angelstraße

Auf Grund der Errichtung eines Wohnhauses und einer damit verbundenen Baustelle wird die Wilhelm-Leuschner-Straße zwischen der Jahn- und der Angelstraße halbseitig gesperrt. Die Verkehrsführung erfolgt unter Mitnutzung der Bushaltestellenbucht an der Friedensschule, so dass zwei Fahrspuren erhalten bleiben. Für die Fußgänger wird ein Notweg entlang der Baustelle eingerichtet, die Fußgängerschutzanlage bleibt in Betrieb.

Die Bushaltestelle in südlicher Richtung wird vor das Reisebüro an der Ecke Kettelerstraße verlegt.

Die Arbeiten beginnen am 15.09.2014 und sollen voraussichtlich am 14.11.2014 beendet sein. Ich bitte um besondere Vorsicht und um Verständnis für die Behinderungen und Beeinträchtigungen.

Zimmern will am Samstag, dem 27. September 2014 bei der zwölften kreisweiten Sammelaktion „Saubere Landschaft" wieder glänzen

Gemeinsam gegen wilden Müll, so lautet das Motto der 12. kreisweiten Müllsammelaktion des ZAW. In Groß-Zimmern wird diese Aktion, wie bereits in den vergangenen zwei Jahren, gemeinsam von der Gemeinde, der Kinder- und Jugendförderung und „Zimmern glänzt“ organisiert.
Eine saubere Gemeinde und müllfreie Landschaft sind für viele Bürger ein Stück Lebensqualität, die immer dann beeinträchtigt wird, wenn rücksichtslose Mitbürger ihren Müll auf Straßen, öffentliche Grünanlagen und in Wald und Flur werfen. Die Verschandelung der Landschaft ist dabei die eine Seite, die entstehenden Kosten durch professionelle Reinigungen die Kehrseite der Medaille. Die falsche Entsorgung im Freiluft-Mülleimer verursacht jährlich kreisweit Kosten von mehr als 740000 Euro. Da diese Kosten in die Berechnung der Müllgebühren einfließt, belasten die Umweltsünder die Allgemeinheit.
In Zimmern können die Bürger am Samstag, 27. September, gemeinsam etwas für eine saubere, müllfreie Heimatgemeinde tun.
Alle Helfer treffen sich 10.00 Uhr an der Albert-Schweitzer-Schule (ASS), Eingang Angelgartenstr.
Außerdem hat der Verein bel(i)ebt Groß-Zimmern Blumemzwiebeln im Wert von 1000 Euro gespendet, die eingegraben werden sollen, um Zimmern im Frühjahr aufblühen zu lassen. Ebenso wird Unterstützung beim  Auf- und Abbau und bei der Essensausgabe benötigt.
Alle, die bereit sind mitzuhelfen, werden bis Dienstag, 23. September um Anmeldung bei Astrid Geiß unter zimmern-glaenzt@web.de oder Tel. 0151/29256414 gebeten, damit das gemeinsame Abschlussessen gegen 12.00 Uhr in der ASS kalkuliert werden kann. Infos gibt es ebenfalls unter den genannten Kontaktdaten. Die Organisatoren hoffen auf viele helfende große und kleine Hände, denn „Zimmern glänzt, wenn alle mithelfen“

müllrömer.JPG

Ein Kleinlaster voller Müll wurde bei der Aktion im September 2013 von vielen fleißigen Helfern gesammelt.

Wohnraum für Flüchtlinge gesucht

Insgesamt 20 Flüchtlingen konnte im ersten Halbjahr 2014 in Groß-Zimmern eine Unterkunft zur Verfügung gestellt werden. Dies war nur unter der tatkräftigen Mithilfe der Zimmerner Bevölkerung möglich.  Wie bereits erwartet muss die Gemeinde Groß-Zimmern im zweiten Halbjahr 2014 weitere 25 Flüchtlinge aufnehmen. Um den Menschen einen guten Start in ihr neues Leben zu gewährleisten, wäre es wünschenswert, wenn auch diese 25 Flüchtlinge in von Zimmerner Bürgerinnen und Bürgern  zur Verfügung gestellten Wohnungen unterkommen könnten. Die entsprechenden Mietverträge werden zum ortsüblichen Mietpreis über den Landkreis Darmstadt-Dieburg abgeschlossen. Nähere Auskünfte erteilt Bürgermeister Achim Grimm unter 06071-970255 oder per E-Mail unter grimm@gross-zimmern.com

Containerstation Angelgartenstraße am ehemaligen Festplatz aufgelöst

Die Containerstation Angelgartenstraße gegenüber der Albert-Schweitzer-Schule am ehemaligen Festplatz muss wegen der Errichtung des Jugendsportparks aufgelöst werden. Leider konnte in unmittelbarer Nähe des seitherigen Standortes kein neuer Platz für alle Container gefunden werden. Aus diesem Grund werden die Container für Glas, Dosen, Kleider  und Schuhe nun gleichmäßig aufgeteilt. Neue Standorte sind die Containerstationen am P+R Parkplatz Darmstädter Straße und am Wertstoffhof an der Kläranlage, Dieburger Straße 133. Weitere Abfallcontainer in unmittelbarer Nähe des seitherigen Standortes sind am Parkplatz der Albert-Schweitzer-Schule, Dresdner Straße sowie an der Ecke Saarstraße/Johannes-Ohl-Straße gegenüber Autoteile Wütschner. Wir bitten für diese notwendige Maßnahme um Verständnis.

containerstandorte.jpg

Derzeit werden die Müllcontainer am ehemaligen Festplatz an der Angelgartenstraße entfernt und an die Standorte P+R-Parkplatz Darmstädter Straße sowie an den Wertstoffhof an der Kläranlage verlegt.

Bund-Länder-Programm Soziale Stadt wird seit dem 12. August in Eigenregie der Gemeinde Groß-Zimmern fortgeführt

Jugendpfleger Tom Hicking, der bisher schon Leiter des ,,Bund-Länder-Programmes Soziale Stadt Groß-Zimmern“ war, wird zukünftig in diesem Projekt die Sozialarbeit übernehmen. Nach Beratungen im Gemeindevorstand wurde dies jetzt entschieden, so Groß-Zimmerns Bürgermeister Achim Grimm.
Bereits zu Beginn des Jahres wurden mit dem Diakonischen Werk, welche das Programm Soziale Stadt vor allem im sozialen Bereich organisiert Gespräche über die Zukunft der Projektwerkstatt geführt, und dies vor allem mit Blick auf die Kostensituation.  Die belaufen sich für die Projektwerkstatt auf jährlich bis zu 100.000 Euro. Davon trägt die Gemeinde etwa 1/3 der Kosten. Den Rest teilen sich Bund und Land.
In diesem Gespräch wurde der Diakonie mitgeteilt, dass, wenn das für das Bund-Länderprogramm Soziale Stadt zuständige Ministerium in Wiesbaden der Weiterführung des Projektes ohne externes Quartiermanagement (Diakonisches Werk) zustimmt, die Gemeinde Groß-Zimmern das in Eigenregie fortsetzen wird. Nach der Befürwortung  aus Wiesbaden sowie der Sicherstellung der Sozialarbeit, beschloss der Gemeindevorstand, den Vertrag mit dem Diakonischen Werk Darmstadt-Dieburg fristgerecht zum 30. Juni 2014 zu kündigen. Vertragsende ist damit der 31. Dezember 2014.

Zum gesamten Artikel

Bürgerinformation zur Sozialen Stadt an alle Haushalte in Groß- und Klein-Zimmern verteilt

logosozialestadtmitsponsoren.jpg

In den vergangenen sechs Jahren konnten im Rahmen des Bund-Länderprogrammes ,,Soziale Stadt“ zahlreiche Projekte zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Groß-Zimmern umgesetzt werden. In Zukunft möchten das neue Projektmanagement der Sozialen Stadt und die Gemeinde Groß-Zimmern zeitnah, in einem Bürgerbrief, über bereits realisierte, aber auch über die noch geplanten Projekte, ausführlich informieren. Der erste Bürgerbrief der über Projekte im Quartier sowie über die Erweiterung des Kinder und Jugendzentrums zum Kinder-, Jugend und Nachbarschaftszentrum informiert wurde am 30. und 31. Juli an alle Haushalte in Groß- und Klein-Zimmern verteilt. Wer dieses Bürgerinformation nicht erhalten hat kann diese hier herunterladen. Im nächsten Bürgerbrief wird ein Rückblick auf die Umgestaltung der Schulhöfe an der Schule im Angelgarten, auf den Bau der Kindertagesstätte in der Angelgartenstraße sowie auf die Gestaltung des Außengeländes des Kath. Kindergartens gehalten. Weiterhin wird darin aktuell über die Fertigstellung des Jugendparks in der Angelgartenstraße berichtet. In der darauf folgenden Bürgerinformation soll über zukünftige Projekte wie die Umgestaltung des Außengeländes der Friedensschule, die geplante Umgestaltung der Ortsmitte, die Umgestaltung des Spielplatzes in der Grünen Mitte, die Fortführung des Runden Tisches, sowie die Weiterführung des Projektes ,,Zimmern glänzt“ und die Aktivierung der Bürgerbeteiligung informiert werden.

Keine Offene Bürgersprechstunde von Bürgermeister Achim Grimm im August und September

Im August und im September entfallen die Bürgersprechstunden von Bürgermeister Achim Grimm. Die nächste Bürgersprechstunde von Bürgermeister Achim Grimm ist am Dienstag, den 07. Oktober 2014 von 17:00 Uhr – 18:00 Uhr  im Feuerwehrhaus in Klein-Zimmern und am Mittwoch, den 8. Oktober 2014 von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Rathaus in Groß-Zimmern.

 


Hochstamm-Obstbäume jetzt bestellen

Bestellformulare liegen im Rathaus bereit oder einfach online downloaden

Saftige Kirschen, knackige Äpfel, aromatische Mirabellen und das alles aus dem eigenen Garten, muss kein Traum bleiben. Für nur 20 Euro kann man bei der NABU Aktion „Pflanzt Hochstamm-Obstbäume“ zu einem eigen Bäumchen kommen. Bestellformular eliegen ab sofort im Groß-Zimmerner Rathaus aus oder können hier heruntergeladen werden.
Zum gesamten Artikel
 

Fundbüro der Gemeinde Groß-Zimmern

In der Zeit vom 01.04.2014 bis 01.07.2014
wurden im Fundbüro der Gemeinde Groß-Zimmern folgende Fundgegenstände
abgegeben:

9 Damenfahrräder
3 Herrenfahrräder
1 Kinderfahrrad
2 Mountainbikes
1 BMX-Rad
2 Handys
1 Spielekonsole

diverse Schlüssel, Schmuckstücke, Brillen, Taschen und Geldbörsen

Eigentümer können sich unter Vorlage von Eigentumsnachweisen beim Fundbüro der Gemeinde Groß-Zimmern, Erdgeschoss Zimmer 1 oder telefonisch unter der Nummer 970211/970212 oder 970213 melden.

Mobile Anerkennungsberatung

Jetzt einmal im Monat in den Agenturen für Arbeit Darmstadt, Erbach und Bensheim

Personen mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen können jetzt monatlich das Angebot der „Mobilen Anerkennungsberatung“ des Hessischen Landesnetzwerks „Integration
durch Qualifizierung“ (IQ) in den Agenturen für Arbeit Darmstadt, Erbach und Bensheim
nutzen. Jennifer Erdmann, Beratungsfachkraft beim Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt und Sozialpolitik (INBAS GmbH) berät über Möglichkeiten zur Anerkennung im Ausland erworbener Berufsabschlüsse. An den Standorten Darmstadt, Erbach und Bensheim werden jeweils einmal im Monat vormittags eine offene Sprechstunde sowie nachmittags Beratungen nach Terminvereinbarung angeboten. Hilfreich ist, wenn Ratsuchende gleich zur Erstberatung übersetzte Zeugnisse, Abschlüsse, Facharbeiterbriefe, Lebensläufe sowie Arbeitszeugnisse, bzw. Nachweise über die ausgeübte Tätigkeit bzw. Arbeitsbücher mitbringen.

Zum gesamten Artikel

Jahresprogramm der Seniorenverereinigungen

Die Vertreter der Seniorenvereinigungen der Gemeinde Groß-Zimmern treffen sich in diesem Jahr zu folgenden Sitzungen und Veranstaltungen:

Donnerstag, 25. September 2014
Besuch der Geriatrie im Kreiskrankenhaus Groß-Umstadt

Mittwoch, 01. Oktober 2014 um 15.00 Uhr
Seniorennachmittag in der Mehrzweckhalle

Dienstag, 25. November 2014 um 14.00 Uhr
Besuch des Seniorenwohnheims Gersprenz – Aufstellung Jahresprogramm 2015

Wenn Sie Fragen zur Seniorenarbeit der Gemeinde haben wenden Sie sich bitte an
Frau Marianne Schott, Rathaus, Tel. 06071-970256

Informationen zu Feldversuchen der Fa. IBACON

Nachdem es zwischenzeitlich zu Nachfragen und Informationsbedarf bezüglich Feldversuchen der Firma IBACON aus Roßdorf gekommen ist, stellt IBACON allen Interessierten hier eine Firmenbeschreibung und Informationen zu den Feldversuchen zur Verfügung.

1. Flächennutzungsplan mit Landschaftsplan, 10. Änderung Bebauungsplan „Hinter dem Schlädchen“

Powerpointpräsentation zur Umlegung und Bebbauungsplanentwurf jetzt hier Downloaden

Die Gemeindevertretung hat beschlossen, für die Flächen, die zwischen dem Neubauge-biet „Alte Ziegelei“ und der Bebauung östlich der Schillerstraße liegen, ein Wohngebiet zu erschließen.
Der Geltungsbereich umfasst die Grundstücke, die zwischen dem Neubaugebiet „Alte Ziegelei“ im Westen und den Grundstücken Schillerstraße Nr. 9, 11, 17, 19, 23 und 82 sowie den Grundstücken Flur 14 Nr. 120/3, 120/2 und 121/2 im Osten liegen.

über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, gegebenenfalls über sich wesentlich unterscheidende Lösungen und über die voraussichtlichen Auswirkungen der
Planung wurde am Dienstag, 18. März 2014öffentlich unterrichtet.
In dieser Versammlung wurde den betroffenen Eigentümern Gelegenheit zur Äußerung und zur Erörterung der Planung und Umlegung gegeben.

Zur Powerpointpräsentation zur Umlegung

Zur Powerpointpräsentation  Bebauungsplanentwurf

Teilnahme am Lastschriftverfahren hat viele Vorteile

Formular zur Erteilung eines Sepa-Lastschriftmandats jetzt hier downloaden

In den EU-Mitgliedstaaten wird der Zahlungsverkehr zum 01.02.2014 auf das sogenannte SEPA-Verfahren (Single Euro Payment Area) umgestellt.
Folge davon ist, dass in der Einzugsermächtigung (zukünftig SEPA-Lastschriftmandat) nicht mehr die Kontonummer und Bankleitzahl angegeben werden, sondern die IBAN (International Bank Account Number) und der BIC (Bank Identifier Code).
Für den Bankeinzug benötigt die Gemeindekasse künftig ein SEPA-Lastschriftmandat, das ihr im Original vorliegen und vom Kontoinhaber unterschrieben sein muss. (Die Erteilung des SEPA-Lastschriftmandates in anderer Form, wie z.B. Fax oder E-Mail, ist rechtlich nicht mehr möglich).
Die bisher erteilten Einzugsermächtigungen behalten jedoch ihre Gültigkeit und werden in ein SEPA-Mandat umgewandelt.
Wenn Sie das Lastschriftverfahren nutzen wollen achten Sie daher bitte darauf, dass das SEPA-Mandat vollständig ausgefüllt und unterschrieben im Original der Gemeindekasse zugeleitet wird.
Für Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter- / innen der Gemeindekasse Groß-Zimmern unter Tel.:06071-97020 gerne zur Verfügung.
Hier geht es zur ausführlichen Information zum Lastschrifteinzug per SEPA-Mandat. Hier geht es zum Formular

MobiTick Info Broschüre 2014 ist ab sofort im Rathaus erhältlich

Das MobiTick, die beliebte Jahreskarte für Schüler/innen und Auszubildende, bleibt ein festes Angebot im Landkreis Darmstadt-Dieburg und der Stadt Darmstadt. Über 26.000 Schüler und Schülerinnen haben das Ticket in ihrer Tasche und fahren damit im gesamten Kreis- und Stadtgebiet nach Herzenslust ÖPNV.

Das MobiTick kostet ab 01. August 2014 für ein ganzes Jahr 300,- Euro (Einmalzahlung) bzw. 306,- Euro (zwölfmalige Zahlung). Gültig ist das MobiTick immer ab dem 1. eines Monats. Dazu muss das ausgefüllte Bestellformular bis zum 10. des Vormonats bei der HEAG mobilo GmbH vorliegen.

Zum gesamten Artikel

 

mobitick1.JPG
aktualisiert am: 15.09.2014 von: Webmaster
Schriftgröße ändern:

kleiner | normal | größer

Suchfunktion:

» Sitemap

Öffentliche Bekanntmachungen:

Aktuelle Bekanntmachungen aus dem Rathaus.

Die kommenden Veranstaltungen:

18.09.2014

Seniorenwanderung Hammelbach - Altlechtern - Kröckelbach

19.09.2014

Feierabend, anschl. Glaubensabend

19.09.2014

Hähnchenessen der Senioren Union

20.09.2014

Probe ,,Cantare con Gioia“ im neuen Gemeindehaus

20.09.2014

Streuobstwiesenfest

20.09.2014

Sommerfest der Kinderchöre der Chorgemeinschaft e. V. Groß-Zimmern

22.09.2014

Seniorencafé

24.09.2014

Andacht im Seniorenheim

24.09.2014

Frauenhilfe im neuen Gemeindehaus

26.09.2014

Feierabend, anschl. Rendezvous mit Gott

» zum Veranstaltungskalender



Letzte Feuerwehreinsätze

13.09.2014 - 10:54 Uhr
Brennt Lagerhalle

08.09.2014 - 11:20 Uhr
Feuermeldung

03.09.2014 - 23:21 Uhr
Wassereinbruch