Startseite

Herzlich willkommen auf der Webseite von Groß-Zimmern!

12-05-03_BAE_Grimm_01.jpg

Als Bürgermeister der Gemeinde Groß-Zimmern begrüße ich Sie auf unserem Internetportal. 

Hier sind Sie nur einen Mausklick entfernt von allen wichtigen Adressen und Telefonnummern der Gemeindeverwaltung.

 

Haben Sie ein persönliches Anliegen, können Sie mich mit dem Kontaktformular auf schnellem Weg direkt erreichen. Ich freue mich, Ihre Meinung, Ihre Anregungen oder auch Ihre Kritik zu erfahren. 

Viel Spaß beim Surfen und denken Sie daran: Groß-Zimmern erwartet Sie.
 

Herzlichst
Ihr
                   Achim Grimm, Bürgermeister

 

Öffentliche Bekanntmachungen

Aktuelle Bekanntmachungen aus dem Rathaus finden Sie hier.

Aktuelle Informationen:

Bekanntmachung des Entwurfs der Haushaltssatzung 2015

Die Auslegung des Entwurfs der Haushaltssatzung 2015 wird gemäß §97 Abs.2 HGO hiermit öffentlich bekannt gemacht.

Der in der Sitzung der Gemeindevertretung am 11.11.2014 eingebrachte Entwurf
der Haushaltssatzung 2015 mit Anlagen liegt zur Einsichtnahme
vom 17.11. - 26.11.2014
im Rathaus, Rathausplatz 1, 64846 Groß-Zimmern, Zimmer 205,
zu folgenden Uhrzeiten öffentlich aus:

                Montag – Freitag:    8.00 - 11.30 Uhr

                Montag:                  13.00 - 15.30 Uhr

                Mittwoch:                15.00 - 18.00 Uhr

 Groß-Zimmern, den     13.11.2014                

Der Gemeindevorstand, Achim Grimm, Bürgermeister

 

Hier geht es zum Entwurf der Haushaltssatzung 2015

Haushaltsrede von Bürgermeister Achim Grimm zur Einbringung des Haushaltes 2015

Die Rede wurde in der Sitzung der Gemeindevertretung am 11.11.2014 gehalten

Die Haushaltssatzung mit Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2015,  die der Gemeindevorstand in seiner Sitzung am 10. November festgestellt hat, wurde von Bürgermeister Achim Grimm in der Sitzung der Gemeindevertretung am 11. November 2014  eingebracht. Das erforderliche Haushaltssicherungskonzept wird nachgereicht. In seiner Haushaltsrede erläuterte Grimm, dass der Haushalt im Ergebnisplan einen Fehlbetrag von rund 1,4 Mio. Euro gegenüber 1,5 Mio. Euro im Jahr 2014 ausweise. Ziel der Haushaltsführung war es, bis zum Jahr 2020, einen ausgeglichenen Haushalt vorzulegen. Dieses Ziel hat der Innenminister nun umformuliert und verlangt jetzt auch von den Nicht-Schutzschirm-Kommunen den Haushaltsausgleich bis 2017 zu erzielen. Das stellt viele Städte und Gemeinden vor ein großes Problem. Nach den derzeitigen Finanzplanungen beträgt das Defizit in 2017 immer noch knapp 480.000 Euro. Mit Stand heute steht fest, dass bis zu diesem Zeitpunkt nicht die Absicht besteht einen Kassenkredit noch einen Investitionskredit aufzunehmen. Das bedeutet dass die Gemeinde Groß-Zimmern bei der Kommunalaufsicht keinen genehmigungspflichtigen Haushalt vorlegen muss. Das ändert aber nichts an der Zielsetzung, dass  in den nächsten Jahren ein Haushaltsausgleich erreicht werden soll.

In seiner Sitzung am 10. November beschloss der Gemeindevorstand folgende Änderungen zum Haushalt zu beantragen die im momentanen Entwurf noch nicht eingearbeitet sind:

1.    Die im Haushalt veranschlagten 50.000 Euro für einen Maschinenunterstand auf der Erweiterungsfläche des Bauhofes am ehem. RÜB-West werden gestrichen. Zunächst soll nur eine Zaunanlage erstellt werden. Über die genaue Verwendung des Grundstückes wird erneut beraten.
2.    Die im Bereich Soziale Stadt Groß-Zimmern vorgesehene Erweiterung der Spielplatzfläche in der Parkanlage Grüne Mitte wird nicht durchgeführt. Der Spielplatz muss komplett saniert und mit neuen Spielgeräten ausgestattet werden. Der Ansatz wird um 100.000 Euro reduziert.
3.    Für die Installierung von neuen Fenstern im Rathaus sollen von den veranschlagten Mitteln in Höhe von 390.000 Euro zunächst 50.000 Euro für Planungskosten bereitgestellt werden. 340.000 Euro sollen mit einem Sperrvermerk versehen werden und nach Vorlage der Planung durch den Haupt- und Finanzausschuss freigegeben werden.

Hier geht es zur kompletten Haushaltsrede
des Bürgermeisters

 

einladungbürgerversammlungnov14.jpg

Vorstellung des Verkehrsentwicklungsplanes

Bürgerversammlung am Donnerstag, dem 20. November 2014, um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle

Geänderte Lebensweisen und Siedlungsstrukturen haben in Groß-Zimmern – wie auch in vielen anderen Städten und Gemeinden – zu einer Veränderung der Mobilität  und zu einem Zuwachs des motorisierten Individualverkehrs geführt. Das gestiegene Verkehrsaufkommen hat eine Vielzahl von Problemen zur Folge.
Ein Instrument, mit dem die Entwicklung des Verkehrs der Gemeinde Groß-Zimmern unter Berücksichtigung der städtebaulichen Entwicklung gesteuert und festgelegt wird, ist der Verkehrsentwicklungsplan.
Ein solcher Verkehrsentwicklungsplan (VEP) wurde nun für den Bereich Groß-Zimmern und Klein-Zimmern aufgestellt. Mit ihm wird der alte VEP von 1994 fortgeschrieben.
Aufgabe der Verkehrsplanung ist die Bereitstellung eines funktionierenden Verkehrsnetzes für alle Verkehrsteilnehmer. Bestehende Probleme sollen gelöst und zukünftige Probleme vermieden werden.
Im Verkehrsentwicklungsplan (VEP) werden alle Verkehrsarten gleichberechtigt nebeneinander und aufeinander abgestimmt berücksichtigt. Er zeigt dabei die Leitlinien für die weitere Entwicklung der Gemeinde innerhalb der nächsten zehn bis fünfzehn Jahre auf.
Damit verbundene Verkehrszählungen wurden im Sommer 2014 nochmals durchgeführt, alle Ergebnissee sind in den fertiggestellten Verkehrsentwicklungsplan eingeflossen. Ebenso die Auswertung der Postkartenumfrage aus dem Jahr 2013, wo die Bürgerinnen und Bürger Vorschläge für Verbesserungen unterbreitet hatten. Die Gemeinde Groß-Zimmern wird in Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro den Verkehrsentwicklungsplan in einer Bürgerversammlung am Donnerstag, dem 20. November 2014, um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle vorstellen. Zu dieser Bürgerversammlung sind alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen.

Hier geht es zum Gesamt-VEP

Hier geht es zum VEP-Parken

Hier geht es zum VEP-Fußverkehr

Hier geht es zum VEP-Radverkehr

Hier geht es zu den VEP-Grafiken

 



 

verkehrszaehlung1.jpg

Die Durchführung von Verkehrszählungen an verschiedenen Stellen von Groß- und Klein-Zimmern flossen in den nun fertiggestellten Verkehrsentwicklungsplan ein.

Wohnraum für Flüchtlinge gesucht

Insgesamt 20 Flüchtlingen konnte im ersten Halbjahr 2014 in Groß-Zimmern eine Unterkunft zur Verfügung gestellt werden. Dies war nur unter der tatkräftigen Mithilfe der Zimmerner Bevölkerung möglich.  Wie bereits erwartet muss die Gemeinde Groß-Zimmern im zweiten Halbjahr 2014 weitere 25 Flüchtlinge aufnehmen. Um den Menschen einen guten Start in ihr neues Leben zu gewährleisten, wäre es wünschenswert, wenn auch diese 25 Flüchtlinge in von Zimmerner Bürgerinnen und Bürgern  zur Verfügung gestellten Wohnungen unterkommen könnten. Die entsprechenden Mietverträge werden zum ortsüblichen Mietpreis über den Landkreis Darmstadt-Dieburg abgeschlossen. Nähere Auskünfte erteilt Bürgermeister Achim Grimm unter 06071-970255 oder per E-Mail unter grimm@gross-zimmern.com

Friedhofsroute – „Gärten der Einnerung“

Seit Januar 2013 erarbeiten über 30 Ehrenamtliche aus acht Kommunen, darunter auch Groß- und Klein-Zimmern, Materialien für die Friedhofsroute im Landkreis Darmstadt-Dieburg unter dem Titel „Gärten der Erinnerung“. Nun wird das Projekt am 22.11.2014 in Schaafheim eröffnet.

Es ist ein Projekt, das mindestens drei Aspekte beinhaltet:
Die Erinnerungskultur wird durch die Geschichte und Geschichten der einzelnen Friedhöfe und Grabstellen gefördert. Der „Denk-Mal“-Schutz spielt also eine große Rolle und lenkt den Blick auf Dinge, die bewahrt werden sollen. Der Gedanke des Tourismus hilft, hierbei nicht stehen zu bleiben, sondern heute die Schönheit dieser Anlagen wahrzunehmen. Und zum Dritten kann die Route zu einer inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem eigenen Sterben und der Ehrfurcht und Würde des Lebens an diesem Ort beitragen.

Die Finanzierung erfolgte durch Mittel des Evangelischen Dekanats und durch Fundraising.

Über diesen Link bekommen Sie weitere Informationen zum Thema „Gärten der Erinnerung“

Spendenkonto:
Ev. Regionalverwaltungsverband Starkenburg-Ost
Sparkasse Dieburg
IBAN: DE03508526510013002225
BIC: HELADEF1DIE
Zu Gunsten Ev. Dekanat Vorderer Odenwald
HHStelle: 2998 03 2210 - Gärten der Erinnerung

Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. –Landesverband Hessen-

Die Arbeit des Volksbundes Kriegsgräberfürsorge ist immer noch oder auch leider wieder aktuell. Auch wenn  Deutschland nicht betroffen ist, muss mit Schrecken vernommen werden, wie in vielen anderen Ländern dieser Welt derzeit Kriege und Kämpfe stattfinden. Umso größer ist die Bedeutung der Arbeit des Volksbundes.
. Umso mehr braucht er Unterstützung von vielen Seiten. Unter dem Leitwort ,,Versöhnung über den Gräbern – Arbeit für den Frieden“ kann jeder mithelfen entweder durch eine Spende, oder in dem er selbst sich auf den Weg macht und sammeln geht. Die Sammelaktion läuft ab sofort bis zum 23. November 2014. Bürgerinnen und Bürger ab dem 14. Lebensjahr die sich als Sammler an der Aktion des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V. beteiligen möchten, können sich beim Ordnungsamt der Gemeinde Groß-Zimmern unter Tel. 970224 informieren.
Auf Wunsch können 10% der eingesammelten Spenden einbehalten werden.

 

hallenbad_ab16sep14offen.jpg

Vom 15. September bis 29. November 2014 Halbseitige Sperrung in der Wilhelm-Leuschner-Straße zwischen Jahnstraße und Angelstraße

Auf Grund der Errichtung eines Wohnhauses und einer damit verbundenen Baustelle wird die Wilhelm-Leuschner-Straße zwischen der Jahn- und der Angelstraße halbseitig gesperrt. Die Verkehrsführung erfolgt unter Mitnutzung der Bushaltestellenbucht an der Friedensschule, so dass zwei Fahrspuren erhalten bleiben. Für die Fußgänger wird ein Notweg entlang der Baustelle eingerichtet, die Fußgängerschutzanlage bleibt in Betrieb.

Die Bushaltestelle in nördlicher Richtung wird in Höhe der Wilhelm-Leuschner-Straße 14-16 verlegt.

Die Arbeiten beginnen am 15.09.2014 und sollen voraussichtlich am 14.11.2014 beendet sein. Ich bitte um besondere Vorsicht und um Verständnis für die Behinderungen und Beeinträchtigungen.

Rentenberatung bei der Gemeindeverwaltung Groß-Zimmern

Der von der Deutschen Rentenversicherung Bund eingesetzte Berater, Herr Michael Fischer, wohnhaft in Roßdorf, bietet den Bürgern der Gemeinde Groß-Zimmern in regelmäßigen Abständen eine Sprechstunde nach Absprache an.

Die Sprechstunde des Versicherungsberaters umfasst die Leistung von Beratungsgesprächen, Beglaubigungen, Kontenklärungsverfahren und Rentenantragsverfahren. Diese Dienstleistungen werden unentgeltlich auch für die Versicherten der Deutschen Rentenversicherung Hessen angeboten. Eine vorherige telefonische Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 06154-82472 ist hierzu erforderlich.

 

Der nächste Beratungstermin ist für Mittwoch, den 10.12.2014 von 14:00 Uhr – 16:00 Uhr vorgesehen und soll im Sitzungsraum im Erdgeschoss des Rathauses stattfinden.

-Versicherungsamt der Gemeinde Groß-Zimmern-

Strom sparen im Haushalt

Einladung zum 5. Bürgeroffenen ,,Forum Energie" des Landkreises Darmstadt-Dieburg

Einfache und effiziente Tipps für den Hausgebrauch zum Thema ,,Strom sparen im Haushalt" gibt es am Montag, dem 17. November 2014, um 19 Uhr im Sitzungssaal des Kreishaus des Landkreises Darmstadt-Dieburg in der Jägertorstraße 207 in Damrstadt-Kranichstein. Nach der Begrüßung der Gäste durch Landrat Klaus Peter Schellhaas folgt ein Impusreferat von Dipl.-Ing. Claudia Felske und die Eröffnung der Ausstellung ,, Strom sparen im Haushalt". Der Eintritt für diese Veranstaltung ist frei.

Jahresprogramm der Seniorenverereinigungen

Die Vertreter der Seniorenvereinigungen der Gemeinde Groß-Zimmern treffen sich in diesem Jahr zu folgenden Sitzungen und Veranstaltungen:

Dienstag, 25. November 2014 um 14.00 Uhr
Besuch des Seniorenwohnheims Gersprenz – Aufstellung Jahresprogramm 2015

Wenn Sie Fragen zur Seniorenarbeit der Gemeinde haben wenden Sie sich bitte an
Frau Marianne Schott, Rathaus, Tel. 06071-970256

Neuer Service: Wiedereinstiegsberatung in der Agentur für Arbeit Darmstadt

Die Wiedereinstiegsberaterin der Agentur für Arbeit in Darmstadt, Stephanie Storck, bietet in der Agentur für Arbeit in Darmstadt und
in den Geschäftsstellen Bensheim, Dieburg, Erbach, Lampertheim und Mörlenbach Informationsveranstaltungen zum Wiedereinstieg in dei Arbeitswelt an.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte hier der offiziellen Pressemitteilung der Agentur für Arbeit.

Teilnahme am Lastschriftverfahren hat viele Vorteile

Formular zur Erteilung eines Sepa-Lastschriftmandats jetzt hier downloaden

In den EU-Mitgliedstaaten wird der Zahlungsverkehr zum 01.02.2014 auf das sogenannte SEPA-Verfahren (Single Euro Payment Area) umgestellt.
Folge davon ist, dass in der Einzugsermächtigung (zukünftig SEPA-Lastschriftmandat) nicht mehr die Kontonummer und Bankleitzahl angegeben werden, sondern die IBAN (International Bank Account Number) und der BIC (Bank Identifier Code).
Für den Bankeinzug benötigt die Gemeindekasse künftig ein SEPA-Lastschriftmandat, das ihr im Original vorliegen und vom Kontoinhaber unterschrieben sein muss. (Die Erteilung des SEPA-Lastschriftmandates in anderer Form, wie z.B. Fax oder E-Mail, ist rechtlich nicht mehr möglich).
Die bisher erteilten Einzugsermächtigungen behalten jedoch ihre Gültigkeit und werden in ein SEPA-Mandat umgewandelt.
Wenn Sie das Lastschriftverfahren nutzen wollen achten Sie daher bitte darauf, dass das SEPA-Mandat vollständig ausgefüllt und unterschrieben im Original der Gemeindekasse zugeleitet wird.
Für Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter- / innen der Gemeindekasse Groß-Zimmern unter Tel.:06071-97020 gerne zur Verfügung.
Hier geht es zur ausführlichen Information zum Lastschrifteinzug per SEPA-Mandat. Hier geht es zum Formular

Mobile Anerkennungsberatung

Jetzt einmal im Monat in den Agenturen für Arbeit Darmstadt, Erbach und Bensheim

Personen mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen können jetzt monatlich das Angebot der „Mobilen Anerkennungsberatung“ des Hessischen Landesnetzwerks „Integration
durch Qualifizierung“ (IQ) in den Agenturen für Arbeit Darmstadt, Erbach und Bensheim
nutzen. Jennifer Erdmann, Beratungsfachkraft beim Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt und Sozialpolitik (INBAS GmbH) berät über Möglichkeiten zur Anerkennung im Ausland erworbener Berufsabschlüsse. An den Standorten Darmstadt, Erbach und Bensheim werden jeweils einmal im Monat vormittags eine offene Sprechstunde sowie nachmittags Beratungen nach Terminvereinbarung angeboten. Hilfreich ist, wenn Ratsuchende gleich zur Erstberatung übersetzte Zeugnisse, Abschlüsse, Facharbeiterbriefe, Lebensläufe sowie Arbeitszeugnisse, bzw. Nachweise über die ausgeübte Tätigkeit bzw. Arbeitsbücher mitbringen.

Zum gesamten Artikel

Informationen zu Feldversuchen der Fa. IBACON

Nachdem es zwischenzeitlich zu Nachfragen und Informationsbedarf bezüglich Feldversuchen der Firma IBACON aus Roßdorf gekommen ist, stellt IBACON allen Interessierten hier eine Firmenbeschreibung und Informationen zu den Feldversuchen zur Verfügung.

1. Flächennutzungsplan mit Landschaftsplan, 10. Änderung Bebauungsplan „Hinter dem Schlädchen“

Powerpointpräsentation zur Umlegung und Bebbauungsplanentwurf jetzt hier Downloaden

Die Gemeindevertretung hat beschlossen, für die Flächen, die zwischen dem Neubauge-biet „Alte Ziegelei“ und der Bebauung östlich der Schillerstraße liegen, ein Wohngebiet zu erschließen.
Der Geltungsbereich umfasst die Grundstücke, die zwischen dem Neubaugebiet „Alte Ziegelei“ im Westen und den Grundstücken Schillerstraße Nr. 9, 11, 17, 19, 23 und 82 sowie den Grundstücken Flur 14 Nr. 120/3, 120/2 und 121/2 im Osten liegen.

über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, gegebenenfalls über sich wesentlich unterscheidende Lösungen und über die voraussichtlichen Auswirkungen der
Planung wurde am Dienstag, 18. März 2014öffentlich unterrichtet.
In dieser Versammlung wurde den betroffenen Eigentümern Gelegenheit zur Äußerung und zur Erörterung der Planung und Umlegung gegeben.

Zur Powerpointpräsentation zur Umlegung

Zur Powerpointpräsentation  Bebauungsplanentwurf

aktualisiert am: 17.11.2014 von: Webmaster
Schriftgröße ändern:

kleiner | normal | größer

Suchfunktion:

» Sitemap

Öffentliche Bekanntmachungen:

Aktuelle Bekanntmachungen aus dem Rathaus.

Die kommenden Veranstaltungen:

21.11.2014

Feierabend, anschl. Spätschicht

21.11.2014

Seniorenwanderung Bessungen - Oberwaldhaus

21.11.2014

Hubertusmesse in Klein-Zimmern

22.11.2014

Adventsmarkt des Missionskreises

22.11.2014

Frauenhilfe im neuen Gemeindehaus

22.11.2014

Wochenschlussandacht

23.11.2014

Café am Ort im Neuen Gemeindehaus

23.11.2014

Adventsmarkt des Missionskreises

23.11.2014

EWIGKEITSSONNTAG

24.11.2014

Seniorencafé

» zum Veranstaltungskalender



Letzte Feuerwehreinsätze

18.11.2014 - 00:22 Uhr
Türöffnung

16.11.2014 - 00:12 Uhr
Brandmeldeanlage

11.11.2014 - 17:20 Uhr
Ölspur